Reglement Berner-Trophy

Im Kanton Bern werden 6 Meisterschaften organisiert die zur Berner-Trophy zählen. In der Regel werden 100 Wurf gespielt, auf Anlagen mit nur einer Bahn können 60 Wurf gespielt werden.

Die 30 besten Kegler, (mit Wohnsitz im Kanton Bern wohlverstanden), nach Holzzahl, egal welche Kategorie, sind nominiert für die Ausscheidung zur Kantonemannschaft. Kegler welche eine oder mehrere Meisterschaften nicht kegeln sind nicht für die Ausscheidung startberechtigt. Die 30 Kegler müssen die Vormeisterschaft zur SM kegeln. Von diesen 30 Kegler gelangen dann die 16 Besten, der Vormeisterschaft in die weitere Ausscheidung. Die Holzzahl der Vormeisterschaft wird mitgenommen, danach wird noch eine Ausscheidung von 2 x 80 Wurf durchgeführt. (an einem Tag). Die Vormeisterschaft und die beiden Resultate der Doppelrunde werden zusammen gezählt. Rang 1 bis 5 ist in der Mannschaft, Rang 6 ist Ersatz. Zum Schluss findet noch ein Abschlusstraining der Mannschaft (6 Kegler) statt.